32 Goldene Zukunft oder weitere Knechtung?

Wissen 33 Goldene Zukunft oder weitere Knechtung?

Durch den Parteien geführten, gewaltsamen Putsch des Jahres 1918 wurde den Deutschen im wahrsten Sinne des Wortes ihre goldene Zukunft gestohlen. Das Wissen darum wurde in den vergangenen 100 Jahren zunehmend verdunkelt und zuletzt dem Großteil der Deutschen sogar erfolgreich vorenthalten. Doch immer mehr Menschen erkennen inzwischen, was man ihnen genommen hat und was nun zu tun ist.

Um diese Entwicklung weiter zu fördern, wollen wir uns nun einige wenige Sachverhalte anschauen, die mit aller Macht vor den Deutschen verborgen gehalten werden soll.

Beginnen wir mit der Rente. Fest im Griff der GERMANY-Verwaltung sind die Deutschen im Vergleich weit abgeschlagen. Dazu muss man sich einfach nur mal anschauen, wie in der Gesellschaft des „besten Deutschlands aller Zeiten“ mit älteren Menschen umgegangen wird: Pfandflaschen sammeln hat beinahe den anerkannten Status von Altensport, um es mal zynisch auszudrücken. Wußtest Du, daß Dir nach gültigem deutschen Recht und Gesetz nach 30 Jahren Arbeit, als Dank für Deinen Dienst an der Gesellschaft ein Rentenanspruch bis zur doppelten Höhe Deines Gehaltes zusteht? Das ist gültiges deutsches Recht. Und Du möchtest das nicht? Siehe Video Wissen ist eine Holschuld Nr. 3

Angestellte aber insbesondere Selbstständige können ein Lied davon singen, welche horrenden Summen für die Krankenversicherungen aufgebracht werden müssen. Auch hier lohnt ein Blick auf gültiges deutsches Recht und Gesetz. Danach wird lediglich ein Standardbeitrag von 4 Prozent des Gehaltes abgeführt. Darin enthalten sind sämtliche Arztbesuche und Medikamente. Ab dem 3. Krankheitstag gibt es Krankentagegeld in Höhe des durchschnittlichen Tageslohns der Region. Das ist gültiges deutsches Recht. Und Du möchtest das nicht? Siehe Video Wissen ist eine Holschuld Nr.3

Bleiben wir noch kurz im Bereich Gesundheit. Es dürfte wohl nicht mehr viele Deutsche geben, denen nicht bewußt ist, was für satte Gewinne die Pharmaindustrie auf Kosten unserer Gesundheit einfährt. Diese rein privatrechtlichen Entgleisungen sind nur möglich, weil der fürsorgliche Staat mit seinem obersten Staatszweck, der Pflege der Wohlfahrt des deutschen Volkes im Moment (noch) nicht handlungsfähig ist.

In genau diesem, unserem legitimen deutschen Gesamtstaat sind, dank des gültigen Reichspatentgesetzes, Arzneimittel nicht patentierbar!

Über allem steht die Pflege der Wohlfahrt des deutschen Volkes.

Gültiges deutsches Recht. Und Du möchtest das nicht? Siehe Video Wissen ist eine Holschuld Nr. 15 Zum Wohle der Gesundheit.

Betrachten wir das Thema Steuern und hier speziell die Einkommensteuer, dann stellen wir fest, daß diese bis zum heutigen Tage auf Grundlage des von Adolf Hitler im Jahr 1934 erlassenen Einkommensteuergesetzes beigetrieben wird. Die Anwendung von Nazi-Gesetzen ist seit 1945 verboten, trotzdem zahlen Deutsche bis heute brav auf Führers Befehl und wundern sich dann, wenn sie als Nazis beschimpft werden. Übrigens: In Preußen ist die Einkommensteuer nicht nur legal, sondern der Höchstsatz der Einkommensteuer beträgt 10% und die Gelder werden an die eigene Gemeinde abgeführt. Auf diese Weise verwaltet die Gemeinde ein eigenes, von ihren Gemeindemitgliedern erwirtschaftetes Vermögen. Das ist gültiges preußisches statt illegales nationalsozialistisches Recht. Und Du möchtest das nicht?

Werfen wir nun noch einen Blick darauf, wer bestimmt wie Du leben sollst. In der aktuellen GERMANY-Verwaltung hast Du keinerlei Mitbestimmungsrecht, wer im sogenannten Bundestag sitzt. Das bestimmen ausschließlich Parteien beziehungsweise deren plutokratische Auftraggeber. Genau deswegen kommt es gerade zu solchen massiven gesellschaftlichen Fehlentwicklungen.

Im gültigen deutschen Recht bestimmst Du direkt, wer dich im Reichstag, einer der beiden gesetzgeberischen Faktoren, vertritt. Auf diese Weise entscheiden dort von den Deutschen direkt gewählte Menschen über Gesetze, welche alle dem obersten Staatszweck, der Pflege der Wohlfahrt des deutschen Volkes, dienen.

Und das möchtest Du nicht?

Diese Aufzählung ließe sich noch sehr viel weiter führen, aber vorerst soll es erst mal genügen. Jeder Deutsche möge in sich gehen und sich fragen, warum er sein reichhaltiges Erbe und seine damit verbundenen Rechte nicht in Anspruch nehmen möchte. Zwar steht jedem Recht immer auch eine Pflicht gegenüber, aber die Rückbesinnung auf unsere Vorväter und -mütter, die Treue und Gehorsam den Gesetzen als Sittlichkeit bezeichneten, macht es uns einfach, wieder auf den richtigen Weg zu finden.

Oder möchtest du dich weiterhin mit Privilegien abspeisen lassen, wie der Erziehungsberechtigung, eine jener teuflischen Konzessionen über dein eigenes Fleisch und Blut, die dir jederzeit wieder entzogen werden können, wenn du nicht systemkonform funktionierst? Stattdessen könntest du wieder dein gültiges deutsches Recht auf unumschränkte Vertretung des Kindes ausüben.

Und du möchtest das nicht?

„Niemand ist hoffnungsloser versklavt als derjenige, der fälschlicherweise meint, frei zu sein,“ weiss Goethe und er liefert sogleich auch den Hinweis, wo der Ausgang aus dieser Misere zu finden ist: „Nur das Gesetz kann uns die Freiheit geben.“

Erfüllen wir unsere gesetzliche Pflicht, dann kommen auch unsere Rechte wieder zum Tragen. Wir, und nur wir entscheiden, wie wir leben wollen.

Und was ist mit Dir? Möchtest Du das auch selbst entscheiden und das einzig Richtige tun oder willst Du dich weiter einfach tot stellen und für fremde Interessen funktionieren?

Deine Entscheidung!

1 Gedanke zu „32 Goldene Zukunft oder weitere Knechtung?“

  1. Das Thema „Zukunft oder Knechtung“ ein gelungener, belehrender Aufsatz zur Anregung des Nachdenkens für unser deutsches Volk, über ihre pflichtbewusste Entscheidung für die kommende Zeit, über die Perspektive des Lebens unserer Kinder und Enkel. Danke allen Initiatoren für diesen eindrucksvollen Beitrag.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar