19 Preußen-Deutschland Teil 2

Wissen19 Preußen-Deutschland Teil2

Das den Deutschen aufgezwungene Geschichtsbild bröckelt immer stärker.

Immer mehr erkennen, wie effektiv sie belogen, betrogen und manipuliert wurden.

Die folgenden Auszüge aus dem Buch „Preußen und die Wurzel des Erfolgs“ mögen vielen Deutschen dabei helfen, die Wahrheit über unsere Vergangenheit zu erkennen.

Seite 70

Um ihrer gegen Preußen gerichteten Umerziehungspolitik die Krone aufzusetzen, bestimmten die Siegermächte am 25. Februar 1947 mit dem Kontrollratsgesetz Nr. 46 die Auflösung des Staates Preußen.

Seit je her sei er Träger des Militarismus und der Fortschrittsfeindlichkeit (Reaktion) gewesen. (eig. Anmerk.- siehe dazu auch das Video „Wissen ist eine Holschuld 13“, das Kaiserreich in Zahlen)

Auf diese von Geschichtsunkenntnis und Unversöhnlichkeit diktierte Anordnung reagierte die deutsche Bevölkerung in ihrem damaligen Elend mit Teilnahmslosigkeit.

Niemand in dem besiegten und ausgeplünderten Land interessierte sich noch dafür, daß Preußen die letzten Jahrhunderte das Schicksal Deutschlands entscheidend bestimmt und die von der Mehrheit der Deutschen langersehnte Einheit 1871 herbeigeführt hatte.

Preußen hatte Deutschland zum weltweit höchsten Rang von Wissenschaft und Bildung, Wirtschaft und Technik, Verwaltung und Recht sowie sozialer Verantwortung geführt. Zitat Ende.

An dieser Stelle sei angemerkt, daß der Staat Preußen nur und ausschließlich von den Preußen selbst aufgelöst werden könnte. Das ist nie geschehen.

Mit Napoleon gab es Anfang des 19. Jahrhunderts schon einmal einen Usurpator der verkündete, daß Preußen nicht mehr existiere. Er irrte sich genauso, wie es auch heute jeder tut der behauptet, es gäbe kein Preußen mehr. Das Gleiche gilt für den Ewigen Bund, dem deutschen Kaiserreich.

Der Alte Fritz, Friedrich II. drückte es einmal mehr sehr treffend aus:

„Ich werde ihre Freiheit auch gegen ihren Willen aufrecht erhalten; man soll nicht sagen dürfen, daß, so lange noch ein Preuße lebt, Deutschland ohne Verteidigung ist.“

Und es gibt deutlich mehr, als nur noch einen Preußen. So wie in anderen deutschen Bundesstaaten sind sich auch immer mehr nachgewiesene Preußen ihres Erbes und ihrer Pflicht bewusst.

Hierzu noch einmal ein kurzer Auszug aus dem Buch „Preußen und die Wurzel des Erfolgs.“

Seite 72

Deutsche Schriftsteller und Publizisten verstanden sich im Sommer 1996 zu einer denkwürdigen Erklärung: „Politische Korrektheit ist die Diktatur von Meinungen.

Die Welt braucht selbstständig denkende Menschen, Rebellen, die gegen den Strom von Vorurteilen schwimmen und mutig für ihre Überzeugung eintreten, auch wenn sie damit gegen anerkannte politisch korrekte Gebote verstoßen.“

Verfälschte Geschichtsdarstellung als Grundlage demokratischer Gesinnung? Zitat Ende.

„Jeder Deutsche soll wissen, daß der Geist Preußens nicht zugrunde gehen darf, es sei denn, der Deutsche gäbe sein Vaterland auf.“ aus: Dieter Wildt – Deutschland deine Preußen, 1966

Es ist unsere Geschichte! Es ist unsere Kultur! Es ist unsere Pflicht, beides zu erhalten!