10 Vatikan und das Kaiserreich

Wissen 10 Vatikan und Reich

Um 1500.

„Es gebe der Papst her Rom und alles, was er hat vom Kaisertum, lasse unser Land frei von seinen unerträglichen Schätzen und Schinden, gebe zurück unsere Freiheit, Gewalt, Gut, Ehre, Leib und Seele und lasse es ein Kaisertum sein, wie einem Kaisertum gebühret. Aus dem römischen Kaisertum soll ein deutsches werden. Martin Luther.

1701

Friedrich I. Krönt sich selbst zum König von Preußen. Mit diesem Akt der Souveränität bricht das Haus Hohenzollern für alle Zeiten mit der römischen Kirche.

1768

„Eure Hoheit werden wissen, dass ich in diesen Landen der Papst bin.“ Friedrich der Große in einem Brief an die Kurfürsten-Witwe von Sachsen.

1810

Aufhebung der Leibeigenschaft in Preußen. Seit dem Martinitag gibt es nur noch freie Leute in Preußen.

1854

Der Jesuit Dr. Buß verkündet auf dem Freiburger Katholikentag den Vernichtungswillen Roms gegen Preußen.

1866

Der Krieg gegen jesuitisch Habsburg-Österreich drängt den Einfluss des Vatikan aus dem Reich. (kleindeutsche Lösung)

1871

Exakt 170 Jahre nach der Selbstkrönung Friedrich I. zum König in Preußen wird am 18. Januar im Spiegelsaal von Versailles Wilhelm I. zum deutschen Kaiser ausgerufen. Bismarck vollendet, was Luther begann: Das deutsche Kaisertum ist auf dem Protestantismus gegründet.

1872

Maigesetzgebung im deutschen Reich: Jesuitengesetz und Gesetz über den Austritt aus der Kirche.

Um 1920

„Jetzt hat Luther den Krieg verloren.“ Papst Benedikt 15.

20.Juli 1933

Mit dem „Reichskonkordat“ öffnete das nationalsozialistische Regime dem Vatikan wieder die Tore zum Reich.

Damit verkauften die NationalSOZIALISTEN die Deutschen an Rom und verrieten das Erbe Luthers, Friedrichs und Bismarcks.

1945

„Ich möchte betonen, dass Preußen die Wurzel allen Übels ist.“ Winston Churchill auf der Konferenz von Jalta.

1965

„Mit der Wiedergewinnung (der deutschen Ostgebiete), mit der Vernichtung des preußischen Staates und der Zerschlagung des Deutschen reiches hat die Gegenreformation ihr Ziel erreicht. Der polnische Kardinal Stefan Wyszinski

Bis heute wird der ewige Bund der deutschen Völker, das deutsche Kaiserreich von den Knechten der Finsternis mit aller Macht bekämpft.

Warum wohl?


Die Geschichte von 500 Jahren Kampf des Lichts gegen die Finsternis → https://www.preussischer-correspondent.net/licht/preussens-mission-schwert-des-germanenthums-48

Das Gottesgnadentum des deutschen Kaisers → https://bismarckserben.org/aktuelles/2018-09-11-das-gottesgnadentum-des-deutschen-kaisers/