09 Der Kaiser, ein allmächtiger Monarch?

Wissen 9 Recht und Kaiser

Aufgrund gezielter Falschinformationen, sowohl von Systemmedien als auch verschiedener, vermeintlich alternativer Gruppierungen, hält sich noch immer hartnäckig die Mär von der absoluten Allmacht des deutschen Kaisers.

Eine kleine, eher nebensächlich erscheinende Episode, welche sich 1901 zutrug, zeigt auf, daß der deutsche Kaiser alles andere als ein allmächtiger Monarch ist.

Am 08. Juni 1901 kaufte sich der Berliner „Warenhauskönig“ Rudolph Hertzog das erste Automobil der Stadt.

Ein Cabriolet der Marke „Horch“ mit schwarzem Lederverdeck.

Unter der Nummer IA-1 ließ er es beim Polizeipräsidenten registrieren.

Hieraus entstand die allgemeine Kennzeichnung der Berliner Kraftfahrzeuge mit „IA“, welche in Ostberlin bis 1990 Gültigkeit besaß.

Kaiser Wilhelm II. Wollte seinen später erworbenen „Daimler“ nicht mit der Nummer 2 fahren.

Er bat den Polizeipräsidenten um Erteilung der an Rudolph Hertzog bereits vergebenen Kennzeichnung IA-1

Rudolph Herzog lehnte eine andere Kennzeichnung ab.

Hierauf klagte der Polizeipräsident im Namen des Kaisers, doch dieser unterlag vor Gericht.

Die „1“ gehörte Rudolph Hertzog.

Der angeblich so obrigkeitliche Staat konnte nicht einmal eine vom Kaiser gewünschte Autokennzeichnung durchsetzen. Das Recht hatte Vorrang.

Rechtsprechung, die wirklich jeden gleich behandelt.

Ist der Kaiser ein absoluter und allmächtiger Monarch?


Absoluter Monarch oder Garant einer Rechtsstaatlichkeit, die das Staatsoberhaupt einer unabhängigen Justiz unterwirft? Quelle dieser wahren Kurzgeschichte → https://preussenjournal.net/2018/10/21/preussen-und-die-wurzeln-des-erfolgs/

Schreibe einen Kommentar